Pfadi Alvier Buchs Logo

News

  • ErstesFestImNeuenHeim_D13_1330-09
Samstag 31. August - immer noch sind gute Geister des APV mit der Baureinigung beschäftigt - und schon steigt das erste Fest im Heim!  Das Wetter spielt total mit, die Umgebung wurde genau am Vortag fertiggestellt und alle sind begeistert! Unsre Gäste bringen ihren Grill noch selber mit, da die Lieferfrist des Aussengrills gerade nicht ausreichte bis zu ihrem Datum. Nun ist auch dieser gesetzt!

Es werden Festbänke auf den Vorplatz Platten aufgestellt, dekoriert und gedeckt. Bald lockt ein herrliches Buffet mit vielfältigem Angebot und der wunderbare Grillduft durchzieht die Räume...die Putzequippe bekommt Hunger, lässt sich ihr Mitgebrachtes auch grillieren und stösst als allererste Nutzer im Aufenthaltsraum auf das neue Pfadiheim an.

Da einige Gäste auch die Nacht oben verbringen möchten, werden die Betten bezogen und bereitgestellt.

Am Montag 2. September findet die Bauabnahme statt - und wenn die letzten Kleinigkeiten noch bereinigt sind, dann ist unser neues Pfadiheim endlich fertig. Zu unsrer Freude bleiben die Mietanfragen nicht aus und wenn der Betrieb geregelt ist und die Arbeit einigermassen gleichmässig verteilt ist, dann können wir langsam aufatmen und uns etwas zurücklehnen.

Liebe Aktiven, Pfadi Eltern und APVler

Gespannt erwarten wir die Fertigstellung des neuen Pfadiheimes. Die groben Arbeiten sind abgeschlossen und es geht nun an den Endausbau und die Detailarbeiten, und natürlich an die Ausstattung mit möglichst viel Pfadi Accessoirs, denn es ist ein Pfadiheim mit all den typischen Eigenheiten.

Dem Heim das Pfadi-Feeling verleihen, das wir ja alle wollen, ist auch Aufgabe der Aktiven. Wir bitten daher um Eure Mithilfe und kreative Ideen. Nicht zu vergessen die Ausstattung des Raiderstübli, was traditionell exclusiv der Abteilung überlassen wird und bei der Gestaltung „fast" keine Grenzen setzt.

Die neue Homepage steht und ein neues Betriebssystem wurde ausgearbeitet. Die Heimbetriebskommission versucht einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, das Nebeneinander von Biber, Wölf, Pfader, Raider, Führer und Fremdmietern so zu organisieren, dass keine Komplikationen entstehen.

Die Heimbetriebskommission besteht bis jetzt hauptsächlich aus fünf Personen, die sich die Aufgaben teilen. Der Vermietungsprozess wurde auf der neuen Homepage stark vereinfacht und automatisiert, so dass hier sicher weniger Arbeit anfällt. Nichts desto trotz sind noch viele kleinere und grössere Arbeiten zu erledigen.
Wir wollen daher mit diesem Rundschreiben möglichst viele Personen aus der weiteren und näheren Umgebung mit einem Bezug zur Pfadi Alvier ansprechen und bitten sich zu melden, falls ein Interesse besteht bei uns aktiv mitzumachen. Ob als Handwerker, der mal eine Lampe wechselt, oder als Archivverwalter, als „Türöffner" den Schlüssel einem Mieter übergeben, die Wiese mähen.... Es gibt immer etwas zu tun.

Wenn Du an einer Mitarbeit in der Heimbetriebskommission interessiert bist, bitten wir um Kontaktaufnahme mit Pips.
Wir freuen uns das neue Heim zu beziehen und den aktiven Pfadern wieder einen normalen Pfadibetrieb im Heim zu ermöglichen.

13. August 2013,  Die Heimbetriebskommission

Zum Seitenanfang